Für unsere gefiederten Freunde

Für unsere gefiederten Freunde

Einfach herzustellen sind Leckereien für unsere gefiederten Freunde. Ich habe mir dazu loses Futter gekauft, es gibt zum Beispiel bei „dm“ eine Saatenauswahl für Wildvögel und ein festes Stück Kokosfett. Dieses wird im Topf zum schmelzen gebracht. In das flüssige Fett gibt man nun so viel Saaten dazu, dass die einzelnen Körner schön mit Öl bedeckt sind.

Ich habe die flüssige Masse dann in eine Silikonform gefüllt. Je nach Art der Form entsteht ein wunderschöner Ring. Die gefüllte Form (ich hatte nur die eine) habe ich jeweils für circa 5 Minuten ins Tiefkühlfach gestellt und danach war dass Fett wieder so fest, dass ich den Futterring vorsichtig aus der Form lösen konnte. Das habe ich so oft wiederholt, bis die gesamte Masse aufgebraucht war. Zwischendurch musste ich die Masse immer wieder mal kurz auf die Herdplatte zum verflüssigen des Kokosfettes stellen. Den noch nicht ganz durch gehärteten Ring habe ich auf Backpapier einen Tag vollständig aushärten lassen. Dann eine Schnur durch den Ring binden und die hübschen Futterquellen im Baum im Garten aufhängen.

An Futterstellen lassen sich die Tiere aus nächster Nähe beobachten. So ist das Füttern nicht nur ein Naturerlebnis, sondern vermittelt zudem Artenkenntnis. Das gilt besonders für Kinder, die immer weniger Gelegenheit zu eigenen Beobachtungen und Erlebnissen in der Natur haben.

Eure Klara

 

Zugehörige Schlagwörter:

Hinterlasse einen Kommentar